Formstofflabor

Im Formstofflabor können alle  Formstoffmischungen hergestellt und geprüft werden. Die Prüfung der mechanischen Formstoffkennwerte erfolgt mit einer umfassend ausgestatteten und für die Formstoffprüfung speziell adaptierten elektronischen Universalprüfmaschine.

Die klassischen Prüfapparaturen von GF werden auf Kundenwunsch für  Vergleichsmessungen eingesetzt. Die Formstoffmischungen werden mittels Labormischer (Kollergang 10 kg oder Eirich-Intensivmischer 10 kg) oder mit Rührmischern (5, 20, 50 kg Fassungsvermögen) hergestellt.

Leistungsspektrum

  • Qualitätsbeurteilungen von Grundformstoffen und Formstoffmischungen
  • Serienbegleitende Untersuchungen an Mischungen aus der Produktion (z. B. wöchentliche Regelkarten)
  • Begleitung und Überwachung von Prozessoptimierungen

Anwendungen

  • Möglichkeiten der Herstellung  und Prüfung von Probenserien aus Nassgusssanden und Kernen (Cold-Box und Hot-Box)
  • Prüfmöglichkeiten:
      • Siebanalyse,
      • Glühverlust
      • Restfeuchte
      • Kernzerfall
      • Zerfallsprüfung von Kernen
      • Neigung zur Gasentwicklung
      • Oolitisierungsgrad
      • Schlämmanalyse
      • Chemische Analysen (z. B. Bentonitgehalt, C-Gehalt, pH-Wert)
      • Festigkeitsbestimmungen mit elektronischer Prüfmaschine:
      • Druckfestigkeit
      • Scherfestigkeit
      • Spaltfestigkeit
      • Biegefestigkeit
      • Grünzugfestigkeit
      • Nasszugfestigkeit

Ausstattung

  • Labor- und Kernsandmischer, Labor-Intensivmischer Eirich
  • Materialprüfmaschine Z005
  • Ramm-Apparat
  • Gasmengenmessgerät
  • Festigkeitsprüfapparat
  • Verdichtungsprüfgerät
  • Durchlässigkeitsprüfgerät
  • Laborsiebmaschine
  • Feuchtemessgerät
  • Trockenschrank
  • Glühofen für Sinterversuche bis 1600°C