Dauerformguss

Bei den  Dauergießverfahren wird flüssige Schmelze in eine metallische Form eingebracht. Der Name dieser Verfahrensgruppe leitet sich daraus her, dass die Gussform für bis zu mehrere hunderttausend Abgüsse benutzt werden kann. Je nach Art der Einbringung der Schmelze in die Form unterscheidet man zwischen Schwerkraft-, Niederdruck- und Hochdruckverfahren. Im Dauerformguss hergestellte Gussteile weisen gute Oberflächenqualität auf und können aufgrund gezielt einstellbarer Abkühlbedingungen in einer großen Vielfalt an Festigkeitsklassen hergestellt werden.

Leistungsspektrum

  • Gießversuche nach kundenspezifischen Vorgaben
  • Abgüsse im Druck-, Schwerkraft- und Niederdruck- Kokillengießverfahren
  • Metallurgische und gießtechnologische Versuche
  • Prozessoptimierung und Legierungsentwicklung
  • Schadensfallanalyse und Bauteilbemusterung
  • Wärmebehandlungsoptimierung
  • Schulungen

Anwendungen

  • Versuchsabgüsse und projektspezifische Versuche in Al-Legierungen (Schwerkraft-Kokillenguss, Niederdruck-Kokillenguss und Druckguss)

  • Mg-Legierungen unter Schutzbegasung (Schwerkraft-Kokillenguss, Niederdruck-Kokillenguss und Druckguss)

  • Zink-, Kupfer-, Messing- und Bronzelegierungen (Schwerkraft-Kokillenguss)

Ausstattung

  • Induktionsofenschmelzanlage (Junker 2,  20 oder 40 kg Aluminium)
  • Druckgießmaschine (Bühler SC D/53, 5300 kN Schließkraft)
  • Niederdruck-Kokillengießmaschine (Kurtz AK92)
  • Schwerkraft-Kokillengießanlage (GF DISA)
  • Al-Schmelz- und Dosierofen (Nabertherm, 200 kg)
  • Mg-Schmelz- und Dosierofen inkl. Gasmischstation (Rauch, 150 kg)
  • Dosierroboter (KUKA) und Schmelzedosierung (Meltec)
  • Moderne Wärmebehandlungsöfen (Umluft-, Herdwagen- und Kammeröfen)
  • Wollin Formsprühportal ; Formtemperiergeräte
  • Jet-Cooling (Lethiguel) für DG-Anwendungen
  • Datenaufzeichnungseinheit (Electronics)
  • Mehrkanal-Messwerterfassungs- und -regelsysteme (Gantner, Eurotherm)
  • Schmelzekontroll- und -reinigungsanlagen (Foseco)
  • Umfangreicher Technologie-Formenpark