Chemisches Labor

Im chemischen Labor werden Materialanalysen an Metallen und deren Legierungen durchgeführt. Routinemäßig werden sowohl genormte Werkstoffe wie auch Sonder- oder Versuchslegierungen aus der Werkstoffforschung und Entwicklung nasschemisch analysiert.

In 17 akkreditierten und zahlreichen außerhalb der Akkreditierung durchgeführten Untersuchungsmethoden können sämtliche Gusswerkstoffe und Sintermetalle, aber auch nahezu alle in Gießereien eingesetzten Roh- und Hilfsstoffe analysiert werden.

Weiters werden auch Bauteilanalysen für Gussanwender bzw. für allgemeine metallverarbeitende Betriebe oder deren Endkunden durchgeführt.

MESSUNGEN IM RAHMEN DER AKKREDITIERUNG

Vollanalysen von:

 

  • Eisen und Stahl
  • Kupferlegierungen
  • Aluminiumlegierungen
  • Magnesiumlegierungen
  • Zinklegierungen
  • Ferrolegierungen

 

  • Untersuchungen von Schlacken, Sand, Kalkstein, Rückständen
  • Dichtebestimmung von Metallen und Legierungen
    (Archimedisches Prinzip)

MESSUNGEN AUSSERHALB DER AKKREDITIERUNG

  • W, Nb, Ti, Al säureunlöslich in Eisen und Stahl
  • Grafit in Gusseisen
  • Analysen von Weißmetall
  • Flüchtige Bestandteile in Brennstoffen
  • Bestimmung von Glanzkohlenstoff in natürlichen Kohlemehlen
  • Aktiver Ton in Formsanden
  • Säureverbrauch und Säurebedarf in Sanden
  • pH-Wert von Sanden
  • Stickstoff in Formstoffen und Kunstharz
  • Chlorid, Sulfat gravimetrisch
  • Phenol, Formaldehyd, Cyanid, Fluorid, Amine in Adsorbtionslösungen aus Luftproben

Weitere Mess- und Analysemöglichkeiten auf Anfrage.

Anwendungen

Die erstellten chemischen Analysen dienen sehr oft der Konformitätsbewertung, der Werkstoffzuordnung oder Schadensbeurteilung von Metallen und deren Legierung sowie daraus hergestellten Bauteilen.

Untersucht werden beispielsweise:

  • Gusseisen, Roheisen, Reineisen, Stähle nieder- oder hochlegiert
  • Kupfer, Messing, Bronzen, Rotguss
  • Aluminiumlegierungen
  • Magnesiumlegierungen
  • Zinklegierungen
  • Weißmetalle
  • Ferrolegierungen
  • Spuren in Reinmetallen
  • Formstoffe, Einsatzmaterialien und Schlacken der Gießereiindustrie

Ausstattung

  • Konventionelles Nasslabor
  • Plasmaemissionsspektrometer (ICP-OES)
  • LECO für C- und S-Bestimmung
  • LECO für N- und O-Bestimmung
  • Analysenwaage mit Dichtezusatz
  • UV/VIS-Photometer
  • Elektrolysegerät

Weitere Mess- und Untersuchungsmöglichkeiten auf Anfrage.